Infos

Das Festgelände des Mitsommerfestes ist mitten im Herzen der Stadt. Die Marktstände, Vereinsaktivitäten und die lange Tafel befinden sich rund um die Promenadenstrasse. Die grosse Bühne und eine gemütliche Bar liegen auf dem Konviktplatz. Im Botanischen Garten wartet eine Picknickwiese mit vielen Überraschungen. Und das Riesenrad bietet eine Übersicht über das gesamte Fest.Das Mitsommerfest im Überblick.  Home

Punkt_gelb

Anbieter

Unsere lokalen Vereine zeigen sich in ihrer Vielfalt. Von Kulinarik über Bühnenbeiträge bis hin zu Angeboten für Kinder bieten sie uns ein buntes Programm.

Anreise

Wir empfehlen die Anreise zu Fuss, mit Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Stadtbusse Frauenfelds bringen die Besuchenden bis um 1.50 Uhr nachts nachhause.

SBB Fahrplan, bitte hier klicken
Sonderfahrplan Stadtbus

Anwohnerinnen & Anwohner

Die Anwohnerinnen und Anwohner im und um das Festgelände bringen dem Strassenfest sehr viel Wohlwollen entgegen. Wir bitten um Rücksichtnahme.

Abbau

Der Abbau des Mitsommerfestes beginnt nach Festende am Sonntag, 16. Juni, und ist am Montag, 17. Juni 2019, um 18.00 Uhr abgeschlossen.

Aufbau

Der Aufbau des Festgeländes beginnt am Dienstag, 11. Juni 2019. Ab Freitag, 14. Juni bis Montag, 17. Juni, 6.00 Uhr ist die Promenadenstrasse für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Die Parkplätze hinter dem Regierungsgebäude sind von 11. bis 17. Juni 2019, jene auf dem Konviktplatz von Mittwoch, 12. Juni, bis Montag, 17. Juni,  belegt. Ersatzparkplätze werden direkt kommuniziert.

Barrierefreiheit/Besuchende mit Handicap

Das Mitsommerfest soll allen Besuchenden offenstehen. Das Festgelände ist kompakt und gut zugänglich. Wir bemühen uns, ein barriere- und hindernisfreies Festgelände zu gestalten. Die barrierefreie Toilette befindet sich in der Bankgasse, rollstuhlgängige Parkplätze im „Sauren Winkel“.

Eingemeindung

1919 wurden sieben Aussengemeinden der Stadt Frauenfeld zugehörig. Am 1. Juni 1919 wurde die „Eingemeindung“ vollzogen. Die Gemeinde Gerlikon stiess 1998 hinzu. 2019 feiern wir die Stadt in der heutigen Grösse mit ihren Quartieren und der vielfältigen Bevölkerung. Wir feiern das Gemeinsame, das Besondere und das Miteinander der Bevölkerung. Frauenfeld feiert vereint.

Entsorgung

Auf dem Festgelände gibt es gut gekennzeichnete Abfalleimer. Für die Abfalltrennung stehen den Vereinen am Rande des Geländes vier grosse Abfallstellen bereit. Wir halten uns an unser Abfallkonzept „suuber & schön“. Unsere Putzlöwen helfen uns, das Festgelände von Restmüll zu befreien. Helfen auch Sie mit, unserer Stadt Sorge zu tragen.

Essen & Trinken

Unser vielfältiges Angebot finden Sie unter Markt. Von afrikanischen Spezialitäten bis Soft Ice finden Sie alles. Vielfalt ist unser Fokus. Die Vereine engagieren sich für ein genussvolles Wochenende.

Festschrift

Unter dem Titel «Stadtvereinigung Frauenfeld 1919 – Ein grosser Schritt in die Zukunft» verfassten Stephan Heuscher, Andrea Hofmann, Angelux Hux und Thomas Pallmann eine Festschrift zur Feierlichkeit. Diese ist im Buchhandel erhältlich (Fr. 24.90).

Festzeiten

Das Mitsommerfest 2019 beginnt am Freitag, 14. Juni, um 17 Uhr und endet um 2 Uhr. Am Samstag, 15. Juni, beginnt das Mitsommerfest um 11 Uhr und endet um 2 Uhr. Am Sonntag findet das Mitsommerfest von 10 bis 17 Uhr statt.

Fotowettbewerb

Die Stadt Frauenfeld sucht die besten Fotos aus den Quartieren! Bis zum 1. Mai sind alle mit Faible für das gute Bild eingeladen, die schönsten Bilder der Stadt einzureichen. Die Bilder werden am Fest ausgestellt, die Auszeichnung der besten Bilder erfolgt am Sonntagnachmittag auf der Bühne, zu gewinnen gibt es attraktive Preise von ifolor.

Fundbüro

Das Fundbüro finden Sie beim Info-Point (vor dem Finnshop). Liegengebliebene Gegenstände werden konsequent dem Fundbüro und im Anschluss dem Polizeiposten Schlossberg Frauenfeld übergeben.

Gaukler

Talente sollen Publikum erhalten. Mutige Talente trauen sich und zeigen ihre Kunst dem Mutsommerfest-Publikum auf dem Gauklerplatz.  Applaus!

Getränkedepot

Sämtliche Becher und Geschirrartikel sind aus wiederverwendbarem Material. Die Gebinde werden mit einem Depotbetrag von CHF 2.00 abgegeben und können im unbeschädigten Zustand zum selben Wert an allen Verkaufsstellen wieder abgegeben werden. So stellen wir sicher, dass wir möglichst wenig Abfall produzieren und kein Becher im Grünen landet. Auch PET-Flaschen und Dosen werden mit einem Depot-Jeton in den Umlauf gebracht. Unser Mehrwegpartner ist Cup&More.

Glas

Auf dem Festgelände ist die Herausgabe von Glas verboten. Ausnahmefälle müssen vom OK genehmigt werden.

Helferinnen & Helfer

Wir suchen Löwenkraft! Sind Sie bereit, zu unserem Fest beizutragen? Wir freuen uns über Hilfe verschiedenster Art.

Hutgeld

Unsere Künstlerinnen und Künstler freuen sich über ein Hut-Geld.
Sie engagieren sich bis auf wenige Ausnahmen auf eigene Kosten für ein tolles Programm am Fest.

Info-Point

Vor dem Finnshop, in der Nähe des Holdertorkreisels, befindet sich unser Info-Point. Dort erhalten Sie sämtliche Auskünfte zum Fest.

Jugendschutz/Alkohol

Damit unser Fest in freudiger Erinnerung bleibt, sind die Vereine angehalten, Alkohol mit Verantwortung zu verkaufen. Die Verkaufsstellen sind durch das Teilnahmereglement verpflichtet, die gesetzlichen Grundlagen einzuhalten und keine Alkohol-Aktionen anzubieten. Mehr Informationen finden Sie unter www.jugendschutz-tg.ch.

Kinder & Familien

Der Familiensonntag lässt die Kinderherzen höher schlagen. Ein Lego-Bau-Wettbewerb, Clown Milli und viele Angebote der Vereine laden Gross und Klein ein, den Sonntag gemeinsam zu geniessen.

Konzerte

Auf der Konviktbühne und auf der Parkbühne ist von Freitag bis Sonntag eine bunte Vielfalt an Kultur zu geniessen. Die Konzerte und Darbietungen enden am Freitag um 21.30 Uhr, am Samstag um 23.30 Uhr. Sehen Sie mehr im Programm.

Luna-Park

Hinter dem Regierungsgebäude befinden sich ein Riesenrad mit Blick über das Fest und die Dächer der Stadt.

Murggold

Besitzen Sie „Murggold“? Unsere Festwährung konnte von Unternehmen als Kundengeschenk oder einfach aus Solidarität zum Fest eingekauft werden.  Murggold lässt sich an allen Ständen wie Bargeld einsetzen.

OK - Organisationskomitee

Ein 15-köpfiges Organisationskomitee arbeitet mehrheitlich ehrenamtlich für unser Fest, weil sein Herz für Frauenfeld schlägt. Das OK im Überblick.

Parkplätze

Wir bitten unsere Gäste, nach Möglichkeit mit den öffentlichen Verkehrsmittel anzureisen. Falls dies nicht möglich ist, stehen die öffentlichen Parkplätze der Stadt Frauenfeld zur Verfügung (Mätteli, Marktplatz, Rüegerholz und weitere).

Picknick

Wer sich lieber aus dem eigenen Rucksack verpflegt oder Köstlichkeiten vom Gelände in Ruhe geniesst: Im botanischen Garten gibt es Platz für gemütliche Picknicks. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die Umwelt und Nachbarschaft.

Regen

Das Fest findet auch bei Juni-Regen statt. Trotz Schönwetterhoffnung lassen wir uns nicht beirren und feiern mit Regenponchos.

Sponsoring

Wir dürfen auf starke Sponsorinnen und Sponsoren zählen. Herzlichen Dank! Die Stadt Frauenfeld finanziert die Grundaufwendungen des Festes. Wir freuen uns, das erste Mitsommerfest gestalten zu dürfen.

Sicherheit & Sanität

Das Sanitätszelt finden Sie an der Promenadenstrasse neben der RedOx-Bar. Für allgemeine Fragen steht der Info-Point vor dem Finnshop/Nähe Holdertorkreisel zur Verfügung.

Tafel

Das Herzstück des Mitsommerfests bildet die lange Tafel unter den Kastanien der Promenade. Wir laden unsere Gäste ein, gemeinsam an der lauschigen Tafel zu sitzen, auszutauschen und zu geniessen. Unsere Tafelheldinnen und –helden sind Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Reutenen – sie kümmern sich um die einladende Tafel.

Trinkwasser

Unser köstliches Frauenfelder Leitungswasser fliesst auch am Mitsommerfest. Bedienen Sie sich an unseren Stadtbrunnen. Zum Wohl!

Umwelt & Nachhaltigkeit

Die Stadt Frauenfeld zu feiern, bedeutet auch, der Stadt Sorge zu tragen. Nachhaltigkeit steht im Zentrum unserer Planung. Zum ersten Mal in Frauenfeld arbeiten wir mit Mehrweggeschirr. Unser Abfallkonzept soll helfen, das schöne Gelände unbeschädigt zurückzulassen und die Besuchenden und die Vereine zu animieren, mit Köpfchen zu entsorgen. Um auch mit den Menschen sorgsam umzugehen, haben wir ein Anwohnerschutzkonzept erarbeitet.

Vereine

66 Frauenfelder Vereine beteiligen sich am Mitsommerfest.

WC

Auf dem Festgelände stehen genügend Sanitäre Anlagen zur Verfügung. Eine barrierefreie Toilette befindet sich in der Bankgasse.